Symposium der Rudolf Schülke Stiftung am 28./29. November 2013

06. Dez 2013

Unter internationaler Beteiligung von Mikrobiologen, Chemikern, Pharmazeuten und Medizinern führte die Rudolf Schülke Stiftung ein zweitägiges Arbeitsgespräch zum Thema "Unknown or Hidden Reservoir of Infection and Prevention Strategy" durch.

Symposium Teilnehmer
Symposium Teilnehmer
Symposium Teilnehmer v.l.n.r.: Prof. H.G. Sonntag, Prof. M. Exner, Prof. P. Hartemann, Prof. I. Krämer, Prof. M. Rotter, Dr. P. Oltmanns, Prof. W. A. Rutala, Prof. M. Trautmann, Prof. P. Heeg, Prof. S. F. Bloomfield, Dr. P. Goroncy-Bermes, C. Ilschner

Präsentationen der Teilnehmer: 

S. Bloomfield: Risk of Laundry - M. Exner: Introduction and the objective of the Symposium - Unknown or hidden reservoirs of infection and prevention strategy - M. Exner: Solution and biofilms - M. Exner: Drainage sinks and Klebsiella oxytoca - M. Exner: EHEC- Outbreak Management –Learning for the Future – or - „never waste a good crisis“ - M. Exner: Disinfectants and detergents as reservoir of pathogens and prevention strategies - M. Exner: Outbreak Management and Prevention Strategies of the German federal commission of health care hygiene and infection prevention ( KRINKO ) - H.C. Flemming: The eternal life of bacteria - P. Hartemann: Water associated Reservoirs - P. Heeg: Medical devices as reservoirs of healthcare associated infection and prevention strategies - I. Krämer: The risk of in-use microbial contamination of intravenous products - W.A. Rutala: Unknown or Hidden Reservoirs of Infection and Prevention Strategy

Die Teilnehmerliste finden Sie hier.

Bei Interesse an einer Präsentation, kontaktieren Sie bitte den Autor (s. Teilnehmerliste) oder die Rudolf Schülke Stiftung.

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Analysemethoden (z.B. Cookies), um zu messen, wie häufig unsere Seite besucht und wie sie genutzt wird. Auf unserer Seite betten wir Drittinhalte von anderen Anbietern ein (z. B. Videos). Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung und ein etwaiges Tracking durch den Drittanbieter keinen Einfluss.
Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ohne angemessenes Datenschutzniveau ein, was folgende Risiken birgt: Zugriff durch Behörden ohne Information des Betroffenen, keine Betroffenenrechte, keine Rechtsmittel, Kontrollverlust.
Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation